Hypothesentest-Arten

  • rechtsseitiger Hypothesentest: den müsst ihr durchführen, wenn in der Hypothese "höchstens" da steht, oder vom Sinn her etwas Gleichbedeutendes (siehe Beispiel unten). Also zum Beispiel sagt die Hypothese, dass höchstens 20% Mathe mögen.
  • linksseitiger Hypothesentest: den müsst ihr durchführen, wenn in der Hypothese "mindestens" steht, oder etwas Ähnliches. Zum Beispiel, dass mindestens 30% der Raucher Lungenkrebs bekommen. Diese Hypothese müsstet ihr mit einem linksseitigen Hypothesentest testen.
  • beidseitiger Hypothesentest: den müsst ihr durchführen, wenn in der Hypothese weder "mindestens" noch "höchstens" steht, sondern ein genauer Betrag. Zum Beispiel: "30% der Menschen können nicht lesen" oder "Eine Maschine produziert 200 Teile in der Stunde". In diesen Fällen müsst ihr einen beidseitigen Hypothesentest durchführen. Also erst einen linksseitigen und dann einen rechtsseitigen.

Hier ist eine Grafik dazu. Auf der x-Achse ist die Anzahl an Treffern angegeben (z.B. das bei einer Stichprobe die Maschine 25 Teile pro Stunde produziert hat) und auf der y-Achse die Wahrscheinlichkeit dazu. Sobald die Wahrscheinlichkeit für eine bestimmte Anzahl an Treffern unter dem Signifikanzniveau liegt, beginnt der Ablehnungsbereich, also der, ab dem die Hypothese als falsch angenommen wird:

 

Empfohlenes Video zum Thema