Nachhaltigkeit bei Studimup

Man lernt für die Zukunft, weshalb sollte man diese im selben Moment beeinträchtigen? Genau diese Frage hat uns auch beschäftig und daher haben wir beschlossen Studimup so gut es geht nachhaltig zu machen. Es soll möglich sein klimaneutral lernen zu können. Damit sind wir die erste klimaneutrale Lernplattform / Lernwebsite im deutschsprachigem Raum!

Klimaneutral Mathe lernen auf Studimup.de

Um klimaneutrales Mathe lernen zu ermöglichen, ist unsere Website seit dem 21.12.2020 klimaneutral. Denn auch Webseiten stoßen CO2 Emissionen aus, in erster Linie aufgrund des Stromverbrauchs der Server, bei der Datenübertragung sowie durch die Endgeräte der Nutzer. Anhand unserer monatlichen Seitenaufrufe haben wir zusammen mit ClimatePartner die verursachten CO2-Emissionen unserer Webseite ermittelt und über ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt ausgeglichen. 

Das Klimaschutzprojekt: Wasserkraft für den Lebensraum von Berggorillas

Die Emissionen unserer Website werden durch unsere Unterstützung des Klimaschutzprojekts von ClimatePartner am Virunga Nationalpark in der DR Kongo kompensiert: Über ein kleines Laufwasserkraftwerk werden Haushalte und Unternehmen mit Strom versorgt, so dass eine wirtschaftliche Entwicklung in Gang kommt und zudem Holzkohle aus dem Nationalpark als Hauptenergiequelle abgelöst wird. Ansonsten würde der Wald in zehn Jahren abgeholzt sein.

 

Inzwischen sind bereits 5.000 Haushalte und viele neue Kleinunternehmen an das lokale Stromnetz angeschlossen - eine Grundvoraussetzung für wirtschaftliche Entwicklung und in Folge für mehr Stabilität und Frieden in der Region.


Beitrag zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs)

Die Sustainable Development Goals (SDGs) sind 17 Ziele der UN für eine nachhaltige Entwicklung. Dabei wird sich nicht nur auf Umwelt beschränkt, sondern Nachhaltigkeit als Ganzes betrachtet. Hier eine Übersicht der SDGs, welche durch unser unterstütztes Projekt gefördert werden:

Keine Armut

Elektrizität ermöglicht wirtschaftliche Entwicklung in einer der ärmsten Regionen der Welt.

Bezahlbare und Saubere Energie

Das Wasserkraftwerk mit 13,26 Megawatt versorgt bereits 5.000 Haushalte und viele Kleinunternehmen über ein lokales Mikronetz.

Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Durch das Kraftwerk sind Arbeitsplätze und Kleinunternehmen entstanden, wie zum Beispiel eine Seifenfabrik.


Industrie, Innovation und Infrastruktur

Verbreitung sauberer Technologie - Im Virunga sind weitere Kleinwasserkraftwerke geplant.

Weniger Ungleichheiten

Versorgung mit Elektrizität und Entwicklungsmöglichkeiten für alle.

Nachhaltige Städte und Gemeinden

Mehr Sicherheit durch Straßenbeleuchtung in den Dörfern.


Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Gewinnung von Strom aus einer erneuerbaren Quelle mit minimalem Umwelteinfluss.

Maßnahmen zum Klimaschutz

Durch emissionsfreie Energie Einsparung von 46.000 Tonnen CO2 pro Jahr.

Leben an Land

Das Projekt hilft, die einzigartige Artenvielfalt und Landschaft des Virunga Nationalparks zu erhalten.


Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Alternative Arbeitsplätze zum illegalen Kohlehandel helfen, Milizen zu schwächen und Frieden in der Region zu sichern.

Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Unsere langfristige Unterstützung ermöglicht Projekte zur nachhaltigen Entwicklung im globalen Süden.


Klimaneutrale Druckprodukte

Die von uns erstellten Lernmaterialien werden seit Dezember 2020 bei unserem Druckpartner klimaneutral gedruckt. Damit werden weitere Klimaschutzprojekte von ClimatePartner unterstützt (mehr Infos bei Klick auf das Logo unten). Ziel soll es sein möglichst vollständig klimaneutrales Lernen zu ermöglichen. Die Produkte könnt ihr in unserem Shop erwerben.

 

Leider ist der klimaneutrale Druck noch nicht für die Verpackungen der Spickzettel A6 möglich, daran sind wir aber dran!