Matrizenmultiplikation

Gegeben seien die beiden reellen Matrizen

Da die Matrix A ebenso viele Spalten wie die Matrix B Zeilen besitzt, ist die Matrizenmultiplikation A\cdot B durchführbar. Nachdem A zwei Zeilen und A zwei Spalten hat, wird das Matrizenprodukt ebenfalls zwei Zeilen und Spalten aufweisen. Zur Berechnung des ersten Matrixelements der Ergebnismatrix werden die Produkte der entsprechenden Einträge der ersten Zeile von A und der ersten Spalte von A aufsummiert (die Sternchen stehen für noch nicht berechnete Elemente):

Für das nächste Element der Ergebnismatrix in der ersten Zeile und zweiten Spalte wird entsprechend die erste Zeile von A und die zweite Spalte von B verwendet:

Dieses Rechenschema setzt sich nun in der zweiten Zeile und ersten Spalte fort:

Es wiederholt sich bei dem letzten Element in der zweiten Zeile und zweiten Spalte:

Ein Video zur Vertiefung:

Blog


Taschenrechner Test und Vergleich

Es gibt viele verschiedene Taschenrechner, da ist es manchmal schwer zu entscheiden, welcher der richtige ist. Hier stellen wir euch einige Taschenrechner vor und vergleichen sie. Hier findet ihr eine Tabelle mit allen wichtigen Eigenschaften und Unterschieden im Vergleich. Ob ihr sie im Unterricht nutzen dürft, müsst ihr eure Lehrer fragen, da es sich je nach Bundesland unterscheidet.

mehr lesen 0 Kommentare