Exponentielles Wachstum und Zerfall

Exponentielles Wachstum und Zerfall kommt häufig vor, beispielsweise bei Bakterien, Radioaktivität und Medikamenteneinnahme. Hier erklären wir euch alles Wichtige dazu.

 

Zunächst zu der allgemeinen Form:

  • N0 ist der Anfangsbestand

  • a die Änderungsrate, also wie stark sich der Bestand mit der Zeit verändert
  • t ist die Zeit

 

Ob es ein Zerfall oder Wachstum ist, erkennt ihr am a:

  • ist a > 1, ist es ein exponentielles Wachstum
  • ist a < 1, ist es eine exponentielle Abnahme

 

Prozentuale Abnahme oder Zunahme am a Ablesen:

  • ist a > 1, müsst ihr a-1 rechnen und ihr erhaltet die prozentuale Zunahme. z.B. 1,3-1=0,3=30%
  • ist a < 1, müsst ihr 1-a rechnen und ihr erhaltet die prozentuale Abnahme. z.B: 1-0,8=0,2=20%

 

Hier könnt ihr euch einen exponentiellen Zerfall oder exponentielles Wachstum berechnen lassen, gebt dazu einfach eure Werte ein. Habt ihr eine Unbekannte, gebt dafür einfach x oder y ein (falls nicht angezeigt liegt es an Adblock):

Was bedeutet exponentielle Ab- und Zunahme?

Exponentielle Ab- und Zunahme bedeutet, dass sich die Anzahl nicht gleichmäßig verändert, also immer um dieselbe Anzahl z.B. pro Stunde, sondern sich immer um einen bestimmten Faktor verändert, also z.B. sich alle 2 Stunden verdoppelt. Das wollen wir euch nun mal an einem Beispiel verdeutlichen:

 

Nehmen wir mal an, dass anfangs nur eine Person ein Hipster war, aber jeder Hipster schafft es pro Stunde eine weitere Personen zu Hipstern zu machen.

Wie ihr seht, gibt es anfangs einen Hipster. Dann sind es nach einer Stunde 2 Hipster, da der 1. Hipster einen weiteren zu einem Hipster gemacht hat, so sind es schon 2. Danach stecken beide eine weitere Person an, also sind es schon 4. Das geht immer so weiter, da seht ihr, wie schnell es sich verbreitet. Nach nur 4 Stunden sind es bereits 16 Stück!

 

Nun könnt ihr die Formel für die exponentielle Zunahme aufstellen. Ihr habt ja anfangs einen Hipster, also ist N0=1. Der Wachstumsfaktor ist 2, da sich die Anzahl pro Stunde ja verdoppelt, jeder steckt einen weiteren an und er selbst bleibt ja auch ein Hipster. Also ist a=2. Nun habt ihr schon alles, die Formel ist dann:

 

N=1·2t

 

 

Wenn ihr jetzt für t die Zeit einsetzt, von der ihr wissen möchtet, wie viele Hipster es da gibt, erhaltet ihr die Anzahl. Z.B. sind es nach einem Tag, also 24 Stunden schon 16,8 Millionen!!!


Aufgabenarten mit Lösungsschritten

 

Übersicht:

  1. Wachstumsfaktor a gesucht
  2. Startwert N0 gesucht
  3. Zeit t gesucht
  4. Halbwertszeit/Verdopplungszeit gesucht

Wachstumsfaktor a gesucht

Wachstum/Zerfall in Prozent bereits gegeben:

Habt ihr das Wachstum oder den Zerfall in der Angabe bereits in Prozent gegeben, geht es relativ leicht. Addiert (bei Wachstum) oder subtrahiert (bei Abnahme) die Prozentangabe an/von 1. Das ist dann der Wachstumsfaktor für die dazu angegebene Zeit in der sich die Anzahl um diesen Prozentsatz verändert. (HIER eine Wiederholung zur Prozentrechnung)

 

Beispiel:

Bakterien vermehren sich in 3 Stunden um 30%. Wie groß ist der Wachstumsfaktor für 1 Stunde?

 

Lösung:

1. Da es ein Wachstum ist, addiert ihr die 30% zu 100%, da es ja um 30% wächst, also ist der Wert nach drei Stunden 130% von dem ursprünglichen Wert:

 

 

2. Nun habt ihr den Wachstumsfaktor für 3 Stunden gegeben und könnt so eure Wachstumsgleichung aufstellen, vergesst aber nicht, dass diese Zunahme in 3 Stunden passiert, weshalb ihr die Zeit durch 3h teilen müsst. Es sind ja 30% pro 3 Stunden:

 

 

3. Möchtet ihr nun das Wachstum für eine Stunde wissen, könnt ihr die Potenzgesetzte anwenden und das "hoch ein Drittel" ausklammern und hoch die Zeit nehmen. Das in der Klammer könnt ihr dann ausrechnen. Das ist dann euer Wachstumsfaktor a für eine Stunde:

 

 

Nun seid ihr fertig. Ihr könnt nun auch ablesen, dass die Bakterienanzahl pro Stunde um 9,1% zunimmt.

Anzahl der Zunahme bzw. Abnahme gegeben.

Habt ihr die Anzahl der Zunahme bzw. Abnahme gegeben, könnt ihr entweder, wie oben, die prozentuale Zunahme oder Abnahme ausrechnen und dann wie oben vorgehen oder ihr macht es so:

 

Beispiel:

Anfangs sind noch 1000 HSV-Fans zuversichtlich, dass sie in der Bundesliga bleiben, allerdings sind es nach 30 Minuten nur noch 300. Wie ist die Gleichung der exponentiellen Abnahme und wie viel Prozent verlieren pro Minute den Glauben?

 

Lösung:

1. Da ihr den Anfangswert und die Zeit gegeben habt, könnt ihr in die Gleichung einsetzen:

 

 

2. Dies formt ihr dann nach a um (HIER zur Wiederholung zur Äquivalenzumformung):

 

 

3. Nun habt ihr den Zerfallsfaktor (gerundet) und könnt ihn in die allgemeine Gleichung einsetzen:

 

 

Jetzt seid ihr fast fertig, um die Prozentzahl zu ermitteln, müsst ihr nur 1-a (bei Zerfall, a-1 bei Zunahme) rechnen, also hier 14% pro Minute nimmt die Anzahl an HSV-Fans, die an den Klassenerhalt glauben, ab.



Startwert N0 gesucht

Ist der Startwert N0 gesucht, geht ihr so vor:

 

Beispiel:

Nach 2 Jahren sagen nur noch 500 Schüler der Waldorfschule "Babo" zueinander. Die Anzahl fällt jährlich um 60%. Wie viele Schüler haben vor 2 Jahren "Babo" zueinander gesagt?

 

Lösung:

1. Setzt alles in die Gleichung ein, was ihr wisst, das a erhaltet ihr, indem ihr eins minus die Prozentzahl rechnet, also 1-0,6=0,4:

 

 

2. Formt das nur noch um und ihr habt den Startwert:

 

 

Es haben also anfangs 3125 Schüler "Babo" zueinander gesagt. Eine alarmierend hohe Zahl.

 

Zeit t gesucht

Sucht ihr die Zeit t geht ihr so vor:

 

Beispiel:

Der Hype um ein YouTube Video hat exponentiell zugenommen. Die Klicks haben pro Stunde um 30% zugenommen! Anfangs waren es nur 2 Stück. Wie lange dauerte es bis, es 100.000 wurden?

 

Lösung:

1. Setzt erst mal alles in die allgemeine Gleichung ein:

 

 

2. Formt es nach t um:

 

 

Wie ihr seht hat das Video dann nach nur 41,24 Stunden 100.000 Klicks! Das sind Nichteinmal 2 Tage.



Halbwertszeit/Verdopplungszeit gesucht

Ist die Halbwertszeit oder Verdopplungszeit gesucht, geht ihr so vor:

 

Beispiel:

Der Sieger des Jungle-Camps ist anfangs sehr bekannt, aber schon nach kurzer Zeit kennt ihn keiner mehr. Die Bekanntheit nimmt pro Tag um 5% ab. Wie lang ist die Halbwertszeit?

 

Lösung:

1. Setzt alles, was ihr wisst, in die Gleichung ein, vergesst nicht, dass ihr auch eine Anzahl wisst, nämlich das danach die Hälfte vom Anfang da ist! (bei Verdopplungszeit das doppelte):

 

 

2. Formt es nach T (der Halbwertszeit) um:

 

 

Das ist dann eure Halbwertszeit. Also die Halbwertszeit des Jungle-Königs sind 13,51 Tage.

Empfohlenes Video zum Thema

Unser Blog


Altersbestimmung mit der Radiokarbonmethode

Woher weiß man, wie alt Mumien sind? Und woher wusste man, wann der Ötzi gestorben ist? Natürlich dank der Mathematik (und Physik). Im Körper ist nämlich eine bestimmte Menge an radioaktivem Kohlenstoff, auch C-14 genannt, welches nach dem Tod exponentiell abnimmt

mehr lesen