Hyperebenen

Eine Lösung eines Gleichungssystems in m Unbekannten ist ein Element der Menge ℝm. Man kann sich ℝm im Fall m = 1 als Zahlenstrahl, im Fall m = 2 als Ebene, im Fall m = 3 als 3 Dimensionalen Raum vorstellen. m gibt also die Dimension des Gelichungssystems an.

 

Nun beschreibt die Menge aller Lösungen einer Gleichung der Form a1X1 +···+amXm = b eine Hyperebene im ℝm (außer beim Spezialfall a1 = ··· = am= b1 = 0, deren Lösungsmenge der gesamte ℝm ist). So sind Geraden in der Ebene oder Ebenen im Raum Hyperebenen. Allgemein ist eine Hyperebene ein “Unterraum mit einer um 1 kleineren Dimension”. Das kennt ihr auch aus der Schule, da ist z.B. die Gleichung x=y eine Gerade, was eine Hyperebene im 2D Raum darstellen würde :)

Blog


Berechnung der Inflation

Eine Anwendung der Mathematik, von der häufig in den Nachrichten die Rede ist, ist die Berechnung der Inflation. Als Inflation bezeichnet man den Wertverfall von Geld bzw. die Verteuerung von Preisen. Wie man diesen Preisanstieg berechnet und was es für Unterschiede bei der Berechnung gibt, erkläre ich euch in diesem Artikel. (Dies braucht ihr übrigens in den ersten Semestern bei Wirtschaftsstudiengängen z.B. bei BWL)

mehr lesen 0 Kommentare