Fehler 1. und 2. Art

  Hypothese ist wahr Hypothese ist falsch
Hypothese angenommen richtige Entscheidung Fehler 2. Art
 Hypothese abgelehnt Fehler 1. Art  richtige Entscheidung

Fehler 1. Art

Der Fehler 1. Art bedeutet, dass eine Hypothese die eigentlich stimmt, abgelehnt wird. Zum Beispiel, wenn eine Maschine 200 Teile in der Stunde produzieren soll und dies auch macht, aber man annimmt, dass sie weniger produziert, da man Pech bei der Stichprobe hatte. Das ist dann ein Fehler 1. Art.

 

Die Wahrscheinlichkeit für den Fehler 1. Art nennt man Signifikanzniveau. Dieses ist oft gegeben oder soll selbst festgelegt werden, es liegt meist bei 10%, 5% oder 1%.

Sollt ihr die Wahrscheinlichkeit für den Fehler 1. Art berechnen, müsst ihr im Tafelwerk nachgucken (oder im Taschenrechner, falls ihr kein Tafelwerk benutzt), also nach der Anzahl an "Befragten", der dazugehörigen Wahrscheinlichkeit und Anzahl der "Treffer". Der dazugehörige Wert ist dann die Wahrscheinlichkeit.

Fehler 2. Art

Der Fehler 2. Art bedeutet, dass eine Hypothese die eigentlich falsch ist, als wahr angenommen wird. Zum Beispiel, wenn eine Maschine 200 Teile in der Stunde produzieren soll, aber dies nicht macht, man aber dennoch denkt sie funktioniert einwandfrei, da man Pech mit der Stichprobe hatte. Das wäre ein Fehler 2. Art.

 

Die Wahrscheinlichkeit für den Fehler 2. Art lässt sich in der Regel nicht berechnen, dies geht nur, wenn die tatsächliche Trefferwahrscheinlichkeit bekannt ist. Mit diesem Wert könnt ihr dann im Tafelwerk die Wahrscheinlichkeit nachschauen.

Blog


Spickzettel A6 - Die Lernkarten

Die neuen Spickzettel A6 by Studimup sind da! Das sind Lernkarten mit knackigen und einfachen Erklärungen im praktischen DIN A6 Format. Sie ermöglichen es einfach Mathe zu lernen und zu wiederholen, egal wo man ist, ob im Bus, der Bahn oder in der Sonne auf dem Balkon. In drei Varianten nach Klassenstufen unterteilt, findet jeder seine passenden Lernkarten:

Spickzettel A6 in drei Varianten
mehr lesen 0 Kommentare

Weitere Beiträge