Geradengleichung mit 2 Punkten aufstellen (im 3D Raum)

Dies ist nicht so schwer, wie ihr denkt, ihr geht so vor (seid ihr auf der Suche, wie man das für 2D macht, schaut HIER):

  1. Ihr setzt einfach einen der beiden Punkte als Aufpunkt ein, egal welchen
  2. Ihr zieht einen Punkt vom anderen ab, welcher von welchem ist wiederum egal, dies ist dann euer Richtungsvektor
  3. Das setzt ihr nur noch in die Parameterform ein und ihr seid fertig :D


Beispiel

Es seien diese zwei Punkte gegeben:

 

Wenn ihr nun die Geradengleichung berechnen wollt, müsst ihr entweder A oder B für den Aufpunkt einsetzen und die Punkte voneinander abziehen, um den Richtungsvektor zu bestimmen (egal welcher Punkt von welchem abziehen) und dies in die Parameterform der Geradengeichung einsetzen, die so aussieht:

 

 

Mit unseren Punkten von oben sieht dies dann so aus (ihr könnt auch den anderen Punkt als Aufpunkt einsetzen):

Mathe Blog


Mathe an einem Tag

Mathe begegnet euch immer wieder im Laufe des Tages. Ohne Mathematik würde unser Alltag anders aussehen und unpräziser sein. Hier mal eine kurze Übersicht von Mathe an einem Tag:

mehr lesen

Mit Mathe in die Zukunft sehen

Habt Ihr Euch schon einmal gefragt, woher Google weiß, was Ihr als nächstes Wort in die Suchmaske eingeben wollt, oder woher Google weiß, welche Frage Ihr stellt, nachdem Ihr nur zwei Wörter eingegeben habt? Solche Vorhersagen basieren darauf in großen Datenmengen komplexe Strukturen zu identifizieren. Solche Systeme werden nicht nur von IT-Unternehmen wie Google und Facebook benötigt, sondern auch von Banken. Wenn eine Bank heute schon weiß, dass Ihr Geschäftspartner in drei Monaten insolvent wird, kann sie morgen bereits Vorkehrungen treffen.

mehr lesen