Rechengesetze

Punkt vor Strich

Eine der wichtigsten Regeln in der Mathematik ist die "Punkt vor Strich" Regel. Damit ist gemeint, dass wenn in einer Rechnung ein Punkt (Mal und Geteiltdurch) und ein Strich (Plus und Minus) vorkommen, und diese nicht durch eine Klammer abgetrennt sind, man erst multipliziert/dividiert und dann erst addiert/subtrahiert. 

 

Beispiel:

4+2·3=4+6=10

Weitere Beispiele:

2+3·4+2 Lösung
4·5+2·4 Lösung

Gesetze bei Addition

Kommutativgesetz (Vertauschungsgesetz)

Dieses besagt, man darf bei Plus die beiden Summanden vertauschen, wie man will, es kommt immer dasselbe raus. WICHTIG: Das gilt nur für Addition, also Plus, nicht bei Subtraktion (Minus)!!

 

3+6=6+3

2+1=1+2

Assoziativgesetz (Verbindungsgesetz)

Das besagt, dass wenn man eine Addition hat (gilt wieder NICHT bei Subtraktion), man beliebig Klammern um einzelne Summanden machen darf und es kommt dasselbe raus.

 

(3+6)+5=3+(6+5)

(1+2)+3=1+(2+3)

Gesetze bei Multiplikation

Kommutativgesetz (Vertauschungsgesetz)

Dieses besagt, man darf bei der Multiplikation die beiden Faktoren vertauschen, wie man will, es kommt immer dasselbe raus. WICHTIG: Das gilt nur für die Multiplikation, also Mal, nicht bei Division (Geteilt-durch)!!

 

6·5=5·6

2·1=1·2

Assoziativgesetz (Verbindungsgesetz)

Das besagt, dass wenn man eine Multiplikation hat (gilt wieder NICHT bei Division), man beliebig Klammern um einzelne Summanden machen darf und es kommt dasselbe raus.

 

(3·6)·5=3·(6·5)

(1·2)·3=1·(2·3)

Minus mal Minus ergibt Plus

Wenn ihr zwei negative Zahlen multipliziert, ergibt es eine positive Zahl. Ist dagegen nur eine Zahl negativ, ergibt es eine negative Zahl.

 

(-4) · (-2) = 8

(-2) · 3 = -6

Distributivgesetz (Verteilungsgesetz)

Dieses besagt, man darf, wenn es möglich ist, immer ein- und ausklammern, vorausgesetzt man macht es mit den Regeln mehr zum Thema HIER: Ausklammern und Ausmultiplizieren.

 

5·(3+5)=5·3+5·5

Klammer Rechenregeln

Ausführliche Erklärungen zu Klammer Rechenregeln findet ihr unter diesem Link. Hier eine kurze Zusammenfassung. 

2·(3+5)=2·8=16

2·(3-1)-(3-1)=2·2-2=2

  • Ist ein Minus vor der Klammer, müsst ihr dieses in die Klammer "verrechnen", bevor ihr diese auflöst.

-(2+3)=-2-3=-5

10+2-(3+2)=10+2-3-2=7

5·(2+3)=5·2+5·3

  • Wenn ihr eine Klammer mal eine andere Klammer verrechnet, müsst ihr jeden Summanden einer Klammer mit jedem Summanden der anderen Klammer mal nehmen:

Arbeitsblätter zu den Rechengesetzen

Arbeitsblätter zu diesem Thema findet ihr über den Button unten. Dort könnt ihr euch Übungsblätter downloaden und ausdrucken. Lösungen zu den Aufgaben findet ihr dort ebenfalls:

Blog


Gemeinsam gegen Matheprobleme - die fb Gruppe

Es gibt nun eine Facebook-Gruppe von Studimup, auf welcher ihr Hilfe bei Matheproblemen bekommt. Dies funktioniert so:

  1. Tretet der Gruppe bei
  2. Ihr stellt eure Frage als Post in die Gruppe.
  3. Wenn jemand die Antwort weiß, kann er sie in den Kommentaren beantworten. 

Wenn ihr also mal Schwierigkeiten bei einer bestimmten Aufgabe oder einem Thema habt, dann könnt ihr eure Frage in die Gruppe posten. Ebenso könnt ihr anderen Personen bei ihren Problemen helfen und so selbst das Thema üben und vertiefen. Mit der Gruppe soll es möglich sein, möglichst schnell antworten auf ein Problem zu bekommen (z.B. bei einer Hausaufgabe). Je mehr Leute mitmachen, desto besser funktioniert dieses System. 

mehr lesen 1 Kommentare

Weitere Beiträge