Mengen mit Verknüpfungen

Definition: Eine Verknüpfung ”◦” auf M ist eine Abbildung ◦: M×M → M

 

Eine Verknüpfung auf M ist also nichts anderes als eine Vorschrift, die zwei Elementen a und b aus M ein neues Element aus M zuordnet (Funktionen sind z.B.: auch Abbildungen), das man mit a◦b bezeichnet. Dabei kommt es auf die Reihenfolge an, im allgemeinen ist a◦b nicht das selbe wie b◦a. Der Kringel steht nur für irgend eine beliebige Verknüpfung, diese kann "+" sein oder auch was ganz anderes.

 

Beispiele: 

  • M = ℝ und ◦ = + (das heißt der Kringel ist ein +), also a◦b = a + b,
  • M = ℝ und ◦ = ·, also a◦b = a·b.
  • Sei M eine beliebige Menge und die Verknüpfung definiert durch a◦b = a für alle a,b∈ M.
  • Sei M beliebig und sei e ∈ M irgendein Element. Dann können wir eine Verknüpfung definieren durch a◦b=e für alle a,b∈ M.
  • Sie A eine Menge und M = P(A) die Menge aller Teilmengen von A und die Verknüpfung definiert durch U◦V = U∩V.
  • Sei N eine beliebige Menge und M = Abb(N,N) die Menge aller Abbildungen von N nach N und f ◦ g die Verkettung der Abbildungen f und g.

 

Klassifizierung von Verknüpfungen:

  • kommutativ, falls a◦b = b◦a für alle a,b aus M gilt. 
  • assoziativ, falls (a◦b)◦c = a◦(b◦c) gilt für alle a,b,c aus M.

 

 

Neutrales und Inverses Element

Ein Element e aus M heißt neutral (bzgl. der Verknüpfung◦), falls für alle a aus M gilt: a◦e = a und e◦a =a.

Bemerkung: Es kann höchstens ein neutrales Element in einer Menge geben.

 

Sei a ein Element aus M. Ein Element b heißt invers zu a, falls a◦b = e und b◦a = e gilt.

Bemerkung: Für jedes Element in einer Menge kann es höchstens ein inverses Element geben.

Beweis:  Sind b und b´ invers zu a, so gilt b = b◦e = b◦(a◦b´) = (b◦a)◦b´ = e◦b´ = b´.

Blog


Abistreich Ideen

Wenn ihr jetzt euer Abi schreibt, bedeutet es, dass die Zeit auf der Schule für euch bald vorbei ist. Jedoch könnt ihr euch noch ordentlich von der Schule verabschieden, nämlich mit dem Abistreich! Dazu findet ihr hier einige Ideen und Infos, auf was ihr achten müsst, damit es ein gelungener Abschluss wird.

mehr lesen 0 Kommentare