Linearkombinationen

Eine Linearkombination von Vektoren bedeutet einfach, dass Vektoren miteinander addiert werden, allerdings wird jeder Vektor auch mit einer Zahl (dem sogenannten Skalar) multipliziert. So lassen sich dann neue Vektoren aus den anderen "zusammenbasteln".

Mathematische Definition

Sei V ein K-Vektorraum und seien v1, ..., vn Vektoren aus V. Man untersucht nun, welche Vektoren aus V man als Summen von Vielfachen der vi erhalten kann.

 

Definition: Eine Linearkombination von v1, ..., vn ist ein Vektor w aus V der Form:

 

w = λ1v1 +···+ λnvn

  

für eine Wahl von Skalaren λi aus K (sind einfach Zahlen aus K, die an den Vektor multipliziert werden). So lassen sich aus Vektoren neue Vektoren "zusammenbasteln".

 

Bemerkung:

Der Nullvektor lässt sich aus allen beliebigen Vektoren erstellen, indem man für alle Skalare die 0 einsetzt:

 

0V = 0Kv1 +···+ 0Kvn

Beispiel

Blog


NEU: Spickzettel A6

Die neuen Spickzettel A6 by Studimup sind da! Das sind Lernkarten mit knackigen und einfachen Erklärungen im praktischen DIN A6 Format. Sie ermöglichen es einfach Mathe zu lernen und zu wiederholen, egal wo man ist, ob im Bus, der Bahn oder in der Sonne auf dem Balkon. In drei Varianten nach Klassenstufen unterteilt, findet jeder seine passenden Lernkarten:

mehr lesen 0 Kommentare