Schriftliche Division

Die schriftliche Division erklären wir euch Schritt für Schritt in einem Beispiel:

 

Ihr möchtet zum Beispiel 144 durch 12 teilen.


Schaut euch die erste Stelle der Zahl an, die ihr Teilen wollt und schaut, wie oft die 12 da rein passt. Die erste Stelle von 144 ist 1, in die 1 passt die 12 ja nicht rein, also schaut euch die ersten 2 Stellen an. Das ist bei 144 die 14. Die 12 passt in die 14 nur 1 mal rein, also schreibt ihr erst mal die 1 hinter das Istgleich.


Dann multipliziert ihr die Zahl hinter dem = mit der Zahl, durch die ihr teilt. Also 1· 12. Das Ergebnis schreibt ihr dann unter die Zahl die ihr teilt, sodass die ersten Ziffern beider Zahlen genau untereinander stehen.


Danach zieht ihr die beiden Zahlen, die direkt untereinander stehen, voneinander ab. Das Ergebnis schreibt ihr dann genau darunter.


Dann zieht ihr die Ziffer, die als Nächste folgt, runter an die Zahl, die ihr beim Subtrahieren erhalten habt.


Daraufhin teilt ihr diese neue Zahl unten durch die 12, das Ergebnis schreibt ihr hinten an euer Ergebnis dran.


Nun multipliziert ihr die Zahl, die ihr als Letztes erhalten habt, also die 2, mit der Zahl, durch die ihr teilt. Das Ergebnis schreibt ihr wieder unter die Zahl, durch die ihr als Letztes geteilt habt. Dann zieht ihr sie wieder voneinander ab. Kommt 0 raus seid ihr fertig, wenn keine weitere Zahl mehr zum "runterziehen" da ist.

Kommt nicht 0 raus und es gibt keine Zahl zum Runterziehen mehr, müsst ihr eine 0 "Runterziehen" und ein Komma hinter das Ergebnis setzen.


Beispiel mit Komma

Hier wurde es genauso gemacht wie oben nur, dass wenn man keine Zahl mehr zum "Runterziehen hat, man ein Komma setzt und eine 0 "runterzieht".




Eine kleinere Zahl durch eine Größere teilen

Möchtet ihr eine kleinere Zahl durch eine Größere teilen, geht ihr fast genauso vor wie bei den normalen Fällen, hier in einem Beispiel erklärt:

Ihr möchtet zum Beispiel die 4 durch die 5 dividieren.


Da die 4 kleiner ist als die 5, könnt ihr am Anfang gleich 0, hinter das = schreiben. Danach schreibt ihr die 4 runter und schreibt noch eine 0 dahinter, also habt ihr dann 40. Teilt dann die 5 durch die 40 und schreibt das Ergebnis hinter das Komma.


Nehmt die Zahl, die ihr als Letztes berechnet habt, also die 8, mal die Zahl, durch die ihr teilt, also die 5. Das Ergebnis schreibt ihr unter eure Letzte Zahl, durch die ihr geteilt habt und subtrahiert beide voneinander. Kommt 0 raus seid ihr fertig. Wenn nicht, schreibt ihr noch mal eine 0 hinten an die Zahl und teilt diese dann. Das macht ihr so oft, bis sich etwas wiederholt oder 0 raus kommt.


Spickzettel