Faktorregel

Die Faktorregel besagt, dass wenn ein konstanter Faktor (z.B. eine Zahl) mit einer Funktion (bzw. einen Teil mit einem x) multipliziert wird, dieser Faktor einfach stehen bleibt und man den Rest normal ableitet. "Der Faktor vor dem x bleibt einfach stehen"

 

Beispiele:

Potenzregel

Die Potenzregel kommt bei Funktionen zum Einsatz, bei denen das x (bzw. die Variable, nach der abgeleitet wird) potenziert wird. Dabei wird der Exponent „vor das x gezogen“ und an der Zahl um eins verringert. "Exponent vor das x und dann den Exponenten um eins verkleinern"

 

  1. Ihr schreibt zuerst den Exponenten (hier n) vor das x
  2. dann zieht ihr 1 vom Exponenten ab

Übrigens funktioniert es für alle n gleich, egal ob negative oder positive Zahl, so könnt ihr beispielsweise auch Wurzeln ausrechnen, da die Wurzel ja hoch 1/2 ist. Beispiele kommen nach der Faktorregel

Beispiele

Hier Beispiele für die Potenzregel:

Zieht erst den Exponenten vor das x. Danach zieht ihr eins vom Exponenten ab, dann habt ihr die Ableitung.


Weitere Beispiele:

Arbeitsblätter

Arbeitsblätter zu diesem Thema findet ihr über den Button unten. Dort könnt ihr euch Übungsblätter downloaden. Lösungen zu den Aufgaben findet ihr dort ebenfalls:

Ableitungsrechner

Hier der Ableitungsrechner, falls nicht angezeigt liegt es an AdBlock:

Mehr zu Ableitungen


Blog


Wie berechnet man die durchschnittlichen Kosten für ein Panini-Sammelalbum?

Viele Fußballfans sammeln leidenschaftlich Panini-Sticker zur WM 2018. Die wenigsten fragen sich jedoch, wie viel ein volles Album in etwa kostet und wie viele Sticker man kaufen muss, bis man jeden mindestens einmal hat. Studimup zeigt euch, wie viele Bildchen und Packungen ihr im Durchschnitt braucht, um ein vollständiges Sammelalbum zu haben und wie viel dieses dann ca. kostet. Natürlich zeigen wir euch auch, wie man das berechnet. 

mehr lesen 0 Kommentare

Weitere Beiträge