Koordinatenform zu Normalenform

Wollt ihr die Koordinatenform zur Normalenform umwandeln, habt ihr keine schwere Aufgabe vor euch, ihr müsst dann nur so vorgehen:

  1. Lest den Normalenvektor aus der Koordinatenform ab (einfach die Zahlen vor den x-en untereinanderschreiben)
  2. Einen beliebigen Aufpunkt ausrechnen (einfach eine Kombination aus x-Werten ausrechen, welche die Koordinatenformgleichung erfüllen.)
  3. Alles in die Normalenform einsetzen

Beispiel

Ihr habt die Parameterform gegeben:

 

Beispiel für die Parameterform einer Ebene

1. Den Normalenvektor ablesen, indem ihr einfach die Zahlen vor den x-Werten untereinander von 

x1 bist x2 schreibt:

 

Ablesen des Normalenvektors

2. Danach braucht ihr nur noch den Aufpunkt, also einen Punkt, der auf der Ebene liegt, dafür müsst ihr nur die Parametergleichung für eine bestimmte Kombination von x-Werten lösen. Hierfür könnt ihr 2 von den 3 x-Werten gleich 0 setzen und löst das Gleichungssystem mit einer Variablen, dann hat der Vektor des Aufpunkts 2 Stellen, an denen die 0 steht und eine an der die Lösung des Gleichungssystems steht:

 

Berechnung der Normalenform einer Ebene

 

3. Das setzt ihr nur noch in die Normalenform ein und habt die Lösung:

 

Lösung des Beispiels zur Berechnung der Normalenform

Hier mehr Umformungen

Blog


Spickzettel A6 - Die Lernkarten

Die neuen Spickzettel A6 by Studimup sind da! Das sind Lernkarten mit knackigen und einfachen Erklärungen im praktischen DIN A6 Format. Sie ermöglichen es einfach Mathe zu lernen und zu wiederholen, egal wo man ist, ob im Bus, der Bahn oder in der Sonne auf dem Balkon. In drei Varianten nach Klassenstufen unterteilt, findet jeder seine passenden Lernkarten:

Spickzettel A6 in drei Varianten
mehr lesen 0 Kommentare

Weitere Beiträge